Radfahrausbildung

kvw_lkw

Mobile Verkehrsschule der Kreisverkehrswacht Sigmaringen e.V.

kinder_fahrrad

Die Kreisverkehrswacht Sigmaringen e.V. unterhält 2 mobile Jugendverkehrsschulen, die mit jeweils 2 Polizeibeamten betrieben werden.

Im vergangenen Jahr wurden in den beiden mobilen Jugendverkehrsschulen des Landkreises Sigmaringen insgesamt 1242 Schülerinnen und Schüler in 72 Klassen beschult. Von diesen haben 321 Schüler an der Schulung im realen Straßenverkehr teilgenommen. 1170 Schüler haben die Radfahrprüfung bestanden.

 


Gemäß den Lehrplänen und Verwaltungsvorschriften des Landes wird die Radfahrausbildung in den Jugendverkehrsschulen der jeweiligen Landkreise durchgeführt. Aufbauend auf die theoretische Vorbereitung durch die Lehrkräfte an den Schulen, schließen sich die fahrpraktischen Übungen im Schonraum an. Unterricht, Vorbereitung und Betreuung auf dem Übungsplatz erfolgt durch zwei speziell ausgebildete Polizeibeamte der Verkehrsprävention.
In vier zweistündigen Übungseinheiten werden die Grundlagen für einen erfolgreichen Abschluss der Radfahrprüfung gelegt. Die theoretische Lernkontrolle erfolgt in den Schulen. Die praktische Radfahrprüfung wird durch die Polizeibeamten in den Jugendverkehrsschulen durchgeführt. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Radfahrführerschein.


Ziele

  • Vermittlung vonVerkehrsregeln für Radfahrer
  • Übungen zur Vorbereitung auf den Straßenverkehr
  • Sensibilisierung für Gefahren
  • Tipps und Verhaltenshinweise

Inhalte

  • Vorsorgende Sicherheit: Helm, Kleidung, verkehrssicheres Fahrrad
  • Anfahren vom Fahrbahnrand
  • Rechts- und Linksabbiegen
  • Verhalten an Bahnübergängen
  • Verhalten im Kreisverkehr
  • Vorfahrtsregelung, Ampeln
  • Verkehrsschilder